CPU Temperatur auslesen

Die Temperatur der CPU spielt in der Computerwelt eine sehr wichtige Rolle, vor allem wenn diese zu hoch ist und den Computer ständig abstürzen lässt. In diesem Artikel findest du eine Anleitung, wie du die CPU Temperatur deines Computers auslesen kannst, egal ob Windows oder OSX Computer.

Foto von Wikipedia

Foto von Wikipedia

Sehr erfahrene Computernutzer, auch oft Geeks oder Nerds genannt, wissen, dass sich die CPU Temperatur stets über das BIOS ablesen lässt. Nachteil dabei ist, dass die Temperatur lediglich kurze Zeit vor dem Hochfahren des Computers anwählbar und einsehbar ist.

Einfacher ist die Betrachtung oder gar das Monitoring der CPU Temperatur mit einem speziellen Programm. Hierbei muss jedoch auch zwischen tatsächlichen Programmen, Windows-Sidebar-Gadgets und Apps unterschieden werden. Es gibt sowohl in der Windows als auch OSX Welt mehrere mögliche Herangehensweisen.

 

CPU Temperatur auslesen: Windows PC

Die beste Methode ist, die Temperatur mittels eines speziellen Programms auslesen zu lassen. Oftmals bieten die Programme viele Features, welche Sidebar Gadgets nicht bieten können. So können die Programme beispielsweise die Temperatur aufzeichnen, weitere Metriken auslesen (etwa Lüfterdrehzahl) und oftmals als Icon in der Taskleiste minimiert werden.

Windows Programme

Core Temp

Kompaktes, übersichtliches Tool, welches in einer kleinen Übersicht alle wichtigen Daten der CPU liefert. Für absolute Minimalisten gibt es alternativ auch noch das CoreTemp Sidebargadget. Neben der Temperatur (je CPU-Kern) wird auch noch die aktuelle Energieaufnahme (TDP) angezeigt.
» hier gehts zum Download

Real Temp

Real Temp

Real Temp ist das perfekte Tool, um alle Metriken rund um die Temperatur der CPU und aller CPU-Kerne im Blick zu haben. Einziges zusätzliches Feature ist die Anzeige der GPU Temperatur, also die Temperatur der Grafikkarte bzw. des Grafikchips.
» hier gehts zum Download

HW Monitor

HW Monitor ist weit aus mehr, als ein Überwachungsprogramm für die CPU Temperatur. Viel mehr zeigt es, selbstverständlich neben der CPU Temperatur, viele weitere nützliches Informationen zur gesamten Hardware des Computers an.
» hier gehts zum Download

Windows Sidebar Gadgets

CoreTemp

Das ohnehin kompakte CoreTemp als Desktopanwendung gibt es noch einen Schritt kompakter als Sidebar Gadget für Windows (Vista, 7, 8). Neben der Temperatur des CPU-Kerns wird auch die aktuelle Auslastung des Arbeitsspeichers angezeigt. All diese und weitere Metriken werden übersichtlich in einem Graph dargestellt.
» hier gehts zum Download

CPU Temperatur auslesen: MAC OSX

MAC OSX Dashboard

iStat3

iStat3 müsste eigentlich unter “Dashboard” und “Menübar” gelistet sein. Denn beide Funktionen werden von diesem kostenpflichtigen Dashboard-Widget abgedeckt. Im Vergleich zu allen anderen Programmen in diesem Beitrag ist iStat das einzige kostenpflichtige Tool. Für den Preis von 16$ wird dem Nutzer jedoch einiges geboten. Neben der CPU Temperatur können die Batterie (Health, Aufladungen, …) die Festplatten, alle Lüfter und viele weitere Komponenten überwacht werden. Alle aufgezeichneten Werte der Komponenten können sowohl über einen Zahlenwert als auch einen kleinen Graph in der Menübar dargestellt werden. Zusätzlich kann zu jeder überwachten Komponente noch ein großer Report angezeigt werden.

» hier gehts zum Download

MAC OSC Menübar/Statusleiste

 Temperature Monitor

Ein kleines aber feines Menübar-Addon, über welches die aktuelle CPU Temperatur deines Macs angezeigt wird. Neben der Menübar-Anzeige gibt es aber noch weitaus mehr Features. Alle Temperaturverläufe aller CPU-Kerne können jederzeit in einem Diagramm dargestellt werden.

» hier gehts zum Download

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 5.2/10 (5 votes cast)
CPU Temperatur auslesen, 5.2 out of 10 based on 5 ratings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Designed by: diet | Thanks to lasik, online colleges and seo